ende Kaufbeuren – EHC Lausitzer Füchse
4:1
(2:0, 1:0, 1:1)
Kommentator: Claudia Lindner
 
Was war das für ein Spiel?
Aufregend und intensiv. Die Füchse haben vieles gegeben. Am Ende hat es nicht gereicht. Die Kaufbeurer waren heute die bessere Mannschaft. Den Respekt dazu muss man ihnen zollen.

Im erweiterten Sinne machen wir es wie unser Kooperationspartner, die Berliner Eisbären. Wir verlieren im Viertelfinale.
Wir hatten eine grandiose Saison und viele fantastische Momente. Mehrfach die Führung der Tabelle, höchste Punktzahl in der Hauptrunde, die wir je erreicht haben und vorzeitig die PlayOffs gesichert. Das ist defintiv viel mehr als wir noch letzte Saison erreicht hatten. Wo wir erst im letzten Spiel den Klassenerhalt erspielten.
Die Mannschaft hat sich, trotz aller teilweise heftigen Vorkommnisse, (Ausfälle von Spielern oder andere unglückliche Umstände) immer wieder hochgerappelt und erfolgreich ihr Können unter Beweis gestellt.
Wir sagen daher Danke an die Mannschaft und unseren Trainer für diese außergewöhnliche Spielzeit. Wir ziehen unseren Hut und wünsche Euch eine erholsame Sommerpause und einen erfolgreichen Start in die neue Saison, egal wo ihr spielen werdet. (Hoffentlich wieder hier in Weißwasser bei den Lausitzer Füchsen ;o) )
 
Damit verabschieden wir uns zusammen mit den Füchsen in die wohlverdiente Sommerpause.

Wir lesen uns im September wieder. Kommt alle gut nach Hause und vielen Dank fürs Lesen.
 
Die Endergebnisse anderen Ansetzungen:

Bietigheim – Dresden: 2:3
Dresden steht somit im Halbfinale.

Bad Tölz – Freiburg: 4:2
 
Ende des Spiels.
 
Stach schießt und der Puck prallt noch an dem Schuh eines Fuchses ab. Und da ist der Abpfiff. Das Spiel ist zu Ende
 
Füchse versuchen noch einmal ins Drittel der Joker zu gelangen und dort noch ein Tor zu machen.
 
57:55
Pfaffengut mit einem Schuss auf unser Tor und mit letzter Energie geht die Scheibe über die Linie
 
57:55
Das Team ESV Kaufbeuren hat getroffen. Der Schütze ist Messing. Die Vorlage von Pfaffengut.
 
57:22
Owens auf Vajs und Vajs hält
 
Und da ist es endlich. Im Nachschuss ist das Tor drinnen
 
56:58
Tor für die Lausitzer Füchse. Der Schütze ist Jahnke. Vorlage von Breitkreuz und Hayes.
 
56:50
Spielaufbau der Füchse mit einem ruhigen Zuspiel im Jokerdrittel
 
56:10
Strafe für Kaufbeuren (Schütz – 2 Minuten, übertriebene Härte).
 
56:00
Und da ist es, das dichte Gewusel an der Bande und gleich noch vor Vajs gibt es Austausch an Liebenswürdigkeiten
 
55:23
Granz schießt und trifft nur das Außennetz
 
Franzreb bleibt draußen
 
54:27
Breitkreuz versucht es noch einmal, aber auch er scheitert...
 
53:37
Koziol schießt und wird von Granz geblockt
 
Die Füchse sind wieder komplett.
 
Kuchejda sticht die Scheibe raus