ZWEIMAL VOLLMACHEN BITTE

FIKTIVES HEIMSPIEL DER LAUSITZER FÜCHSE

Unser Leben wird derzeit vom Corona-Virus geprägt. Es sind Zeiten, auf die sich niemand wirklich vorbereiten konnte und von denen man nicht weiß, wie lange sie andauern werden. Die Lausitzer Füchse stehen - wie die meisten Profi-Sportvereine - vor einer wirtschaftlichen Herausforderung der besonderen Art. Derweil geplante Einnahmen nicht mehr fließen werden, bleiben Zahlungsverpflichtungen bestehen. Nachdem es in den vergangenen Jahren gelungen war, die Lausitzer Füchse-Spielbetriebs GmbH auf ein gesundes finanzielles Fundament zu stellen, droht nun das laufende Geschäftsjahr in einem Fiasko zu enden mit kaum absehbaren Folgen für den Spielbetrieb und für die Konkurrenzfähigkeit der Mannschaft in der Zukunft.

Die zahlreichen Solidaritätsbekundungen unserer Anhänger und die mannigfaltigen Unterstützungsangebote aufgreifend, haben wir uns entschlossen, ein fiktives Heimspiel im Fuchsbau "gegen den Erzrivalen" zu verkaufen. Wer also virtuell dabei sein möchte, wenn die Lausitzer Füchse gegen den ganz persönlichen Lieblingsgegner oder eben auch nur „gegen Corona“ doch nicht antreten, der erwirbt eine oder mehrere Eintrittskarten zum traditionsträchtigen Preis von (inclusive aller Gebühren) 19,32 Euro. Unter dem Motto "Zweimal vollmachen bitte!" ist es das Ziel, die weeEisArena doppelt auszuverkaufen (5.950 Zuschauer). Denn in jedem Falle hätte unsere Mannschaft zumindest noch zwei Playdown-Heimspiele bestritten. Die Tickets können ab Dienstag, den 17. März 2020, 10 Uhr, ausschließlich online über EVENTIM SPORTS (direkt oder den Link über die offizielle Füchse-Homepage) erworben werden. Der Verkauf endet am 15. April 2020 um 19.32 Uhr. Wer bisher bei „eventimsports“ nicht registriert ist, wird gebeten, notfalls die Unterstützung von Freunden und/oder Bekannten zu beanspruchen.

Auf der offiziellen Homepage der Lausitzer Füchse und der Facebook-Seite werden Ticketzähler geschaltet. Mithin ist der tagaktuelle Stand der Aktion stets gegenwärtig. Jeder Fan, der sich seine bereits für die Playdowns am 13./ 20. März 2020 gegen den EV Landshut gekauften Eintrittskarten bis zum 28. März 2020 (Achtung: Auch nur bis zu diesem Tag ist die Rückgabe von EVL-Eintrittskarten im „Hockeyfuchs Lausitz“ möglich, sofern unser Shop noch so lange öffnen darf!) nicht rückerstatten ließ, wird sodann direkt als Zuschauer des fiktiven Heimspiels "umgebucht". Wer online Tickets für die Spiele am 13. und/oder 20. März 2020 erworben hatte, wird in den nächsten Stunden direkt von den Lausitzer Füchsen per Mail unter Mitteilung eines Links, über den die Rückerstattung an die Lausitzer Füchse eingeleitet werden kann, informiert.

EHC-Geschäftsführer Dirk Rohrbach augenzwinkernd: "Wer auf die Erstattung der Stornogebühren verzichtet, damit zum Spiel gegen den Erzrivalen dabei ist und dennoch Verwandte und Bekannte einladen und mitbringen möchte, darf natürlich auch Eintrittskarten zukaufen."

Die Käufer der Tickets für das fiktive Eishockeyspiel werden – wie auch jene Personen, die sich ihre EVL-Eintrittskarten nicht erstatten ließen – gebeten, die Eintrittskarten unbedingt aufzubewahren. Mit Beginn der kommenden Spielzeit wird es die Möglichkeit geben, diese Tickets gegen ein exklusives Präsent einzutauschen. Schon jetzt bedankt sich die EHC Lausitzer Füchse Spielbetriebs GmbH sehr herzlich für das Verständnis und die Bereitschaft, in schwierigen Zeiten zusammenzustehen und den Fortbestand des Traditionsstandortes sichern zu helfen.


Bild


Übrigens: Wer eine Idee hat, wie das fiktive Spiel vielleicht doch noch „Realität“ werden könnte, kann diese gerne an info@lausitzer-fuechse.de übermitteln. Aufgrund der Anforderungen des Tagesgeschäfts und gegenwärtig überbordender Kommunikationsprozesse war hier noch keine Gelegenheit, das Außergewöhnliche zu suchen…

Share:

Offizielle Premium-partner Der Lausitzer Füchse

REINERT-LOGISTICS NADEBOR LEAG FREIBERGER STADTWERKE-WSW-VEOLIA ZVON LAUSITZER-RUNDSCHAU KARTON-EU WGW WBG WEE