TRENDUMKEHR?

FÜCHSE WOLLEN GEGEN KAUFBEUREN UND IN HEILBRONN ZURÜCK IN DIE ERFOLGSSPUR

Humor ist ja bekanntlich, wenn man trotzdem lacht. Die Wahl zum aktuellen „Fuchs der Woche“ ist aber nicht wirklich zum Lachen, sondern eher unter der Rubrik „Galgenhumor“ einzuordnen. Vermutlich wurde Niklas Zoschke auserkoren, weil der in den letzten drei Partien die wenigsten Fehler machte. Er hat ja auch nicht gespielt. Für das Team kommt diese Wahl aber einer Art „Liebesentzug“ gleich. Dabei brauchen unsere Blau-Gelben gerade in dieser schwierigsten Phase seit über zwei Jahren Zuwendung. Wer die Spiele unserer Mannschaft in den letzten Wochen gesehen hat, dem wird nicht entgangen sein, welche Cracks die meiste Eiszeit hatten. Vielleicht ist das, was mehrfach nach zu wenig Leidenschaft aussah, nur fehlende Frische.

Den Buron Jokern wird das egal sein. Die Mannschaft von Trainer Andreas Brockmann befindet sich klar im Aufwind. Sechs der letzten neun Begegnungen wurden gewonnen, u.a. 4:0 in Freiburg und 3:1 gegen Frankfurt sowie 3:2 gegen den Spitzenreiter Kassel, jeweils daheim. Bis auf zwei Zähler bei zwei weniger absolvierten Partien haben sich die Allgäuer an den EHC herangepirscht. Das bedeutet: Gewinnt der ESVK, dann schickt er die Ostsachsen im Duell der Tabellennachbarn auf Rang zehn. Ein Blick auf die Auswärtstabelle der Liga verrät, dass nur Bayreuth weniger als die bisher neun Punkte, die Kaufbeuren in der Fremde holte, verbuchen konnte. Aber kann man unsere Lausitzer Füchse bisher als heimstark charakterisieren? Verletzungsbedingt fehlen werden bei unseren Freitags-Gästen Torhüter Stefan Vajs, Verteidiger Philipp de Paly sowie die Stürmer Ossi Saarinen und Markus Schweiger. Möglicherweise vor dem Absprung steht Stürmer Mike Mieszkowski, der im Füchse-Lager beileibe kein Unbekannter ist, bei seinem jetzigen Arbeitgeber aber noch nicht in Tritt gekommen ist. Top-Scorer beim ESV ist Sami Blomqvist mit 33 Punkten, wobei die von ihm bisher erzielten 17 Tore den zweitbesten Wert der Liga bedeuten. Für Stefan Vajs dürfte wieder Jan Dalgic den Platz zwischen den Pfosten einnehmen. Zur Erinnerung: Das erste Aufeinandertreffen bei den Jokern gewann Weißwasser mit 3:1.

Einen Erfolg gab es auch im ersten Saisonmatch gegen Heilbronn. Der fiel mit 2:1 im Fuchsbau allerdings hauchdünn aus. Inzwischen haben sich die Falken an der Tabellenspitze eingenistet und sind aktuell Zweiter. Aus den sieben Spielen seit der Länderspielpause holten die Unterländer fünf Siege. Herausragend waren dabei das 4:3 gegen Kassel, das 5:3 gegen Bad Nauheim und das 7:4 in Bietigheim. Der HEC ist das drittbeste Heimteam und liegt auch in der Powerplaystatistik auf dem Bronzerang (25,4 %). Wenn die Füchse am Sonntag in der Käthchenstadt aufspielen, dann ist dort Familientag. Daher wird die Kolbenschmidt Arena sicher gut besucht sein. Mit Dylan Wruck steht der Top-Scorer der DEL2 im Line-up der Heilbronner. Mit elf Toren und 27 Assists ist er übrigens punktgleich mit Mike Hammond (beide 37 – sieben/30). Dass die Schützlinge von Coach Alexander Mellitzer mit 97 die bisher meisten Treffer aller Zweitligisten erzielen konnten, geht auch mit den jeweils über 20 Punkten liegenden Scoringwerten von Derek Damon (29), Ian Brady (28), Stefan Della Rovere (27), Alexander Nikiforuk (25) und Yannik Valenti (23) nach Hause. Fehlen bei den Sonntagsgastgebern werden Torhüter Mirko Pantkowski und Stürmer Valentino Klos. Am Freitag müssen die Falken übrigens nach Dresden reisen.

Bei den Unsrigen wird Eddy Rinke-Leitans sein Debüt feiern. Dagegen wird Sebastian Streu höchstwahrscheinlich in Berlin benötigt, zumal ab Montag auch Lukas Reichel – wie von unserem EHC Eric Mik – zur U20-Nationalmannschaft berufen sind. Ansonsten stehen Trainer Corey Neilson alle Akteure zur Verfügung. Mögen die den Bock endlich umstoßen.

Spielleiter des Matches gegen unseren letztjährigen Playoff-Viertelfinal-Kontrahenten sind am Freitag ab 19.30 Uhr Marc André Naust und Volker Westhaus.

Die Partie am Sonntag ab 17 Uhr in Heilbronn pfeifen Stefan Vogl und Sascha Westrich.

SpradeTV, Radio WSW und der Liveticker berichten jeweils.

Share:

Offizielle Premium-partner Der Lausitzer Füchse

REINERT-LOGISTICS NADEBOR LEAG FREIBERGER STADTWERKE-WSW-VEOLIA ZVON LAUSITZER-RUNDSCHAU KARTON-EU WGW WBG WEE