STADIONVERBOT AUSGESPROCHEN

VERWENDUNG VON KENNZEICHEN VERFASSUNGSWIDRIGER ORGANISATIONEN

Beim Spiel des ESV Kaufbeuren gegen die Lausitzer Füchse kam es am 18.10.2019 in Kaufbeuren zu einem Zwischenfall.

In Zusammenarbeit der Verantwortlichen des ESV Kaufbeuren mit der örtlichen Polizei wurde, nach Auswertung von Videomaterial, ein Mann identifiziert, der während einer Drittelpause des Spiels in der erdgas schwaben arena den Hitlergruß zeigte. Gegen diese Person aus Spremberg wurde ermittelt und im Zuge des Verfahrens durch die DEL ein bundesweites Stadionverbot ausgesprochen. Das Verbot gilt bis zum 30.04.2022.

Share:

Offizielle Premium Partner

REINERT-LOGISTICS NADEBOR LEAG FREIBERGER SPARKASSE STADTWERKE-WSW-VEOLIA ZVON LAUSITZER-RUNDSCHAU KARTON-EU WGW WBG WEE