SCHARFER START IN DIE DEL2

FÜCHSE EMPFANGEN FREITAG HEILBRONN UND SPIELEN SONNTAG IN RAVENSBURG

Endlich wieder Normalität, endlich wieder Zweitligaeishockey, endlich wieder hautnahes Hoffen und Bangen mit unseren Füchsen für jeden, der möchte. Ob das nun der Dauerzustand bleiben wird – man weiß es nicht. Aber lasst uns die Feste feiern, wie sie fallen, solange sie „fallen“. Mit 14 Teams startet die DEL2 in ihre 10. Spielzeit. „Neu“ sind Absteiger Krefeld und Aufsteiger Regensburg. Wollen die Blau-Gelben den Wunsch unseres Geschäftsführers, der sich endlich einmal wieder eine Saison ohne Zittern erbittet, erfüllen, dann müssen vier Teams hinter dem EHC einkommen. Wie „leicht“ das wird, verrät ein Blick in die Zugangslisten der Konkurrenz. Teils unglaubliche Transfers wurden getätigt. Aber Zaudern hilft nichts. Warten wir ab, was von den Resultaten der Vorbereitung und der Papierform übrig bleibt, wenn ab Freitag wieder um Ligapunkte gekämpft wird.

Der Gegner am Freitag

Die Heilbronner Falken ließen in dieser Sommerpause den ganz großen Umbruch vermissen. Warum auch? Schaffte es doch die Mannschaft von Trainer Jason Morgan im März und April bis ins Halbfinale. Warum also nicht versuchen, die Spieler für eine weitere Saison in der Käthchenstadt zu begeistern? So sehen wir im Kader der Falken weiterhin Akteure wie Corey Mapes, Jeremy Williams, Justin Kirsch, Kenney Morrison oder auch Stefan Della Rovere. Damit blieben wichtige Führungsspieler. Den Club verlassen haben nur vier Spieler. Stefan Steen (ICEHL), Leon Fern (Selb), Brock Maschmeyer (Karriereende) und Karl Fabricius (Ziel unbekannt). Im Gegenzug kamen auch nur drei Neue! So holte man sich für das Tor den DEL-erfahrenen Ilja Andryukhov. Für den Angriff wurde August von Ungern-Sternberg von den Rostock Piranhas verpflichtet. Das Ausländer-Quartett komplettiert der Kanadier Alexander Tonge, der aus der ECHL von den Norfolk Admirals aus Übersee kam. Dem Kader die Breite verleiht auch die DEL-Kooperation mit Partner Adler Mannheim. Insgesamt acht Spieler sind mit einer Förderlizenz ausgestattet und können bei den Falken eingesetzt werden. Was die Vorbereitung und die Testspiele der Falken betrifft, so dürften die Verantwortlichen und auch die Mannschaft nicht sonderlich zufrieden sein. In nur vier Spielen, die absolviert wurden, konnten sich die Falken keinen einzigen Sieg holen. Lediglich die Aufholjagd vom 1:5 zum 4:5 gegen die Bietigheim Steelers war ein Lichtblick. Auch die Niederlage gegen den Serienmeister der ICEHL, den Klagenfurter HC, (2:6) war sicherlich „einkalkuliert“. Ungewohnt schwer tat man sich jedoch gleich im ersten Match gegen den Oberligisten aus Weiden (3:5) und auch im letzten Spiel gegen Liganeuling Regensburg (3:5), denn beide Male blieb man erfolglos. So werden sich die Morgan-Schützlinge am Freitag umso mehr in das erste Spiel gegen unsere Füchse verbeißen, um im fünften Anlauf den ersten Sieg zu holen. Unser EHC ist übrigens der Lieblingsgegner der Falken. Denn bereits 57 Siege holten sie gegen die Blau-Gelben bei insgesamt 95 Vergleichen. Das sind die meisten Siege überhaupt gegen einen Ligakonkurrenten.

Für den Besuch in der Eisarena Weißwasser gibt es übrigens keinerlei Beschränkungen. Soll heißen, es gibt keine Maskenpflicht und es ist auch kein Test- oder Impfnachweis notwendig. Es bleibt lediglich der abgegrenzte und somit separate VIP-Bereich mit einem gesonderten Eingang bestehen.

Der Sonntags-Gegner

Unser Gegner am Sonntag sind die Ravensburg Towerstars. Und die wollen auch in dieser Saison ein Rolle im Kampf um den Titel mitspielen. Mit einem neuen Trainer will der Vorjahresfinalist erneut angreifen. Tim Kehler soll nach dem Abschied von Peter Russell die sportlichen Geschicke in Ravensburg lenken. Auch die Oberschwaben verabschiedeten nach der Vizemeisterschaft zehn Spieler. Kilian Keller und Andreas Driendl beendeten ihre Karriere und Georgiy Saakyan wechselte nach Bremerhaven (DEL). Auch Torhüter Enrico Salvarani und die Verteidiger Eric Bergen und James Bettauer suchten sich neue Arbeitgeber. Mit Alexander Dosch, Vincenz Mayer, David Zucker und Martin Hlozek verließen vier weitere Spieler den Club. Dafür konnten sich die aus der Puzzlestadt mit Robby Czarnik, Sam Herr, Charlie Sarault und Josh McDonald die Dienste aller vier Kontingentspieler für eine weitere Saison sichern. Das sollte doch Stabilität in die Mannschaft bringen. Bei den Neuverpflichtungen blieb man in diesem Jahr etwas zurückhaltend. Oliver Granz kam aus Kassel und die Brüder Robin und Marvin Drothen vom DNL-Team der Eisbären Berlin. Aber auch ein bekannter Name ist unter den Neuverpflichtungen. Luigi Calce – aber Junior – dessen Vater von 2006 bis 2013 für die Falken spielte und fast 500 Zweitliga-Spiele aufzuweisen hat, feiert sein DEL2-Debüt. Fabian Dietz und Vincent Hessler, die beiden Ex-Füchse-Spieler, gehen in ihre zweite Saison und Torhüter Jonas Langmann macht das halbe Dutzend an Spielzeiten voll. Er steht seit 2016 im Kasten der Towerstars (außer 2019/20 - DEL bei den Nürnberg Icetigers). Wirft man noch einen Blick auf das Vorbereitungsprogramm der Puzzlestädter, so hatte man sich doch richtig starke Gegner ausgesucht. Einen Sieg und eine Niederlage gab es gegen Landshut, ansonsten waren die Gegner, die aus der ersten Schweizer Liga und der DEL kamen, eine Nummer zu groß für das Kehler-Team. Nichtsdestotrotz wird der letztjährige Vizemeister topfit in sein erstes Heimspiel gegen unsere Füchse gehen.

Der Füchse-Check

Die Lausitzer Füchse indes sind gut auf das erste Spiel vorbereitet. Trainer Petteri Väkiparta konnte während der Pre-Season fast konstant auf alle Spieler zurückgreifen. Kleine Blessuren wurden schnell auskuriert. Somit sind zumindest für das erste Wochenende so gut wie alle Spieler fit und der Trainer hat bei der Aufstellung die Qual der Wahl. Ein kleines Fragezeichen steht zurzeit nur noch hinter dem Einsatz von Lane Scheidl. Bei ihm entscheidet sich tatsächlich erst am Freitag, ob er mitwirken kann. Ein möglicher Ersatz für ihn wäre Kristian Blumenschein. Der Noch-Kanadier könnte als vierter Ausländer zum Einsatz kommen. Aber wie gesagt, das bleibt abzuwarten. Blumenschein, der noch auf die Bestätigung seiner deutschen Staatszugehörigkeit wartet, spielt also bei den Trainern weiterhin eine Rolle und wird sein Try-Out fortsetzen. Natürlich sind nun alle Fans und Beobachter gespannt, wie sich das Team um Kapitän Clarke Breitkreuz im ersten Spiel präsentieren wird. Auch die Füchse hatten nach der letzten Saison einige Abgänge zu kompensieren. So verließen u.a. Philip Kuschel, Luis Rentsch, Jakub Kania, Moritz Raab, Brett Carson, Stephane Doering und Top-Scorer Peter Quenneville die Mannschaft. Zudem musste Jens Baxmann seine Karriere beenden und auch Richard (Richie) Müller sagte dem Sport Ade. „Schmerzhaft“ war auch der Wechsel von Keeper Leon Hungerecker nach Nürnberg. Aber man holte sich erfahrene Spieler neu oder auch zurück ins Team. So kehrten Dominik Bohac und Maximilian Adam wieder in die Lausitz zurück. Mit Sebastian Zauner kam ein zudem noch DEL2-erfahrener Spieler für die Defensive hinzu. Und auch der bereits angesprochene Kristian Blumenschein zeigte in der Vorbereitung sein Potential. Für die Offensive wurden Lane Scheidl und Teemu Henritius als Kontingentspieler geholt. Aber auch die anderen Neuen wie Louis Anders, Thomas Gauch oder auch Kristian Hufsky im Tor konnten sich in der Vorbereitung beweisen. Wie seit langem die Falken mit Mannheim, bauen unsere Füchse in dieser Saison wieder auf die Kooperation mit DEL-Partner Eisbären Berlin. So stehen auch im Füchse-Kader acht Spieler mit einer Förderlizenz. An diesem Wochenende dürfen wir auf die Dienste von Nikita Quapp im Tor, wie auch Maximilian Heim und Korbinian Geibel hoffen. Die Fahrt nach Oberschwaben treten unsere Jungs schon am Samstag an, sodass man Sonntag gut ausgeruht in das Spiel gegen die Towerstars gehen kann.

Das Spiel am Freitag in der Eisarena Weißwasser beginnt um 19.30 Uhr. Es wird übrigens ein neues Vorprogramm geben, das sich jeder Stadionbesucher ansehen sollte. Das Sonntags-Match in Ravensburg beginnt um 18.30 Uhr.

Beide Begegnungen werden sowohl bei Sprade TV, im Stream von Radio WSW und auch dem Füchse-Liveticker übertragen.

Foto: Thomas Heide

✗ OFFIZIELLE PREMIUM-PARTNER UND SPONSOREN DER LAUSITZER FÜCHSE

OFFIZIELLE PREMIUM-PARTNER

REINERT-LOGISTICS NADEBOR LEAG FREIBERGER ZVON LAUSITZER-RUNDSCHAU KARTON-EU WGW WBG ONESOLAR SACHSENLOTTO SO GEHT SÄCHSISCH

OFFIZIELLE SPONSOREN

HERRMANN-LAUSITZ STAHLBAU-WEINER SCHUSTER-TRANSPORT STOEBER-HAUS_SSM AUTOSERVICE-PROHASKA ACTEMIUM MOESCHTER-HAUSTECHNIK RAAB-KARCHER KREISEL RA-CLAUDIA-BRITZE ACO-AUTOHAUS UHRMACHERMEISTER-HARTFREID-ROBISCH_SSM AUTOHAUS-BUECHNER WEIN-SEKTVERTRIEB-ANDREAS-DROIGK INTERSERVICE XENOFIT BIOLADEN-SCHÖMMEL_SSM AUTOHAUS-KIESCHNICK RADIO-WSW HILZINGER WBS-TRAINING SIEGFRIED-SCHUR-BAUBETRIEB WARRIOR SCHWARZ-REISEN FAMILIENUNTERNEHMEN-KUNZE DRUCK-UND-MEHR-GRESCHOW HACKEL AUERSCH MATZES OPPACHER ORTHOPAEDIE-SCHUHHAUS-ZOCH JUNO-BAU_SSM GARTEN-EDEN-NOACK SZ DACHDECKERMEISTER-INGO-LORENZ SBK-NASS PM-HOLZ TELE-PIZZA FESTZELTE-LINDNER HUBS-GBR_H-V WERBUNG-PAUL KUEHNE-AUTOHAEUSER BG-GESUNDHEITSZENTRUM TISCHLEREI-NICKEL ERLEBNISWELT-KRAUSCHWITZ FSK DR-SPORENBERG FRESSNAPF NEG FLUID-TECHNIK-SCHEFFER STB-SEE SCHWELLA+PARTNER ASS-AUTOHAUS TELEKOMMUNIKATION-URBAN CUBEBOXX PLF-PROJEKT POPP-FAHRZEUGBAU AXA-MARCO-LUDWIG BAUGESCHAEFT-HAENELT LAKOWA KAULFUSS MÜKOTEC MIELSCH KRAMER-MEDIEN WOLSCH TOWN-COUNTRY-BRECHEL SSYCKOR-BAU VIEGA BEUTLHAUSER HAMMER GETRAENKE-SCHENKER GMB ROCAL HDH WARTUNGSSERVICE SZM LAUSITZER PRAXIS-DOREEN-NOWUSCH RA-MOCHNER-MATTHIEU-FENNEN GARREIS BÖRNER STUDIO-41 FUNK-TAXI-MAEDER AUTOHAUS-MUDRA ORTHOPAEDIE-GUETTLER NBL-SPREMBERG KANN BETON WOCHENKURIER DOMAINE-DE-LA-BAUME RAINER-BAHLO-GMBH RLS-TRADING ROHRNETZ-BEIL SCHMIDT-REISEN SPREMDACH INGENIEURBUERO-LEHMANN ERF Q4 Immo SPIEGELART HAENSEL-SPEDITION RS-AGENTUR STRASSEN-PFLASTERBAU-NOACK SCHLUESSLER WILLMS RADIO-LAUSITZ AUTOHAUS-DERNO REINERT-RANCH AUTOHAUS-ARNDT BÄR-OLLENROTH IHR-FRISEUR SCHLOSS-WACKERBARTH METALLBAU-ULLRICH D4U PROFUNK APOTHEKE-AM-EISSTADION BUG MELCHIOR FERIENHAUS-ALINA-DOREEN-GREINER APOTHEKE-BOXBERG GLAS-GEBAEUDE-REINIGUNG-DECKERT AUTOHAUS-HORN-SEIFERT COTTBUSER-HOCHDRUCK-GMBH IMMO-PETER-RIETSCHEL BAUPLANUNG-OBERLAUSITZ EXPERT-OBERLAUSITZ WETTE-SCHNELL_SSM RLS-RA GABOH NLH ALU HUBS-GBR_WC HEIDELAND-G-P KLINGAUF-STEUERBERATERIN_SSM HPF PLEWNIA-BRAUCKMANN INTEGRAL DIPL-SILVIA-KRAUSE PELK-SICHERHEITSDIENST BEYOND-SPORTS-MANAGEMENT DK-DIENSTLEISTUNG STS-SCAN-TRUCK-SERVICE PFLASTERBAU-STEPHAN AOK-PLUS APOTHEKERIN MARGUERITE KAUTZIG - LÖWEN APOTHEKE KRETSCHMER-SPEZIALTRANSPORTE STRASSEN-TIEFBAU-NEWITSCH AUTOHAUS-NIESS SAVAYU HOTEL-KRISTALL RN-HOCH-UND-TIEFBAU Hellner GbR CTS-EVENTIM-SPORTS TBN KARA ERGO-PETKO-WASSILEW KROEGER SPK ON DDV ELEKTRO-BIEDER FLEXIPRINT24 SCHWARZBACH HATTRICK SPORTS DRINK BALZER-BAUMASCHINEN-SERVICE BERNARD-STEFAN B+L HERZIG-PARTNER REHA-VITA FUNKTAXI-ROEHLE_SSM MR-WEIMANN SPORTKULTUR-GMBH MINERALOEL-FENSKE TBS-MAN-WERKSTATT AUTOHAUS-ELITZSCH WAKE AND BEACH MUCKE-WEINHOLD-BAU_SSM PNEUHAGE ELEKTRO-REDDO ELSNER-TRANSPORTSERVICE_SSM DACHDECKER-MELCHIOR BETONBAU-PESCHEL BAU-SERVICE-SCHNEIDER FAHRSCHULE-RIEBLING_SSM MUEHLE-PLANENSATTLEREI SDS-HOLZ-FENSTER GOSTEC UNIGRO VSP EVENT AUTOHAUS-FISCHER