KINDER GUCKEN!

ERSTER AUFSCHLUSSREICHER TEST! ETC ZU GAST

Das vierte Vorbereitungsmatch unserer Füchse führt diese mit den Eispiraten Crimmitschau zusammen. Und das Zauberwort in diesem verrückten Testspiel-Herbst heißt „Nord-Ost-Pokal“. Die Westsachsen haben in diesem Vorbereitungsturnier bereits die erste Duftmarke gesetzt und am Sonntag die Dresdner Eislöwen im Sahnpark mit 6:5 nach Penaltyschießen bezwungen. Und auch sonst waren die Westsachsen etwas erfolgreicher als die Unsrigen, die bisher sowohl gegen die beiden DEL-Clubs aus München und Berlin und ziemlich ersatzgeschwächt auch gegen den Oberligisten aus Garmisch-Partenkirchen nichts zu bestellen hatten. Der ETC unterlag gegen Wolfsburg und in Bad Nauheim, siegte zweimal gegen Deggendorf, einmal in Regensburg (übrigens jeweils mit einem Tor Vorsprung) und eben gegen die Landeshauptstädter. Mithin verspricht die Begegnung am Mittwoch ab 19.30 Uhr für die Blau-Gelben das erste echte Kräftemessen mit einem Ligakontrahenten. Bei dem steht mit Mario Richer ein neuer Trainer hinter der Bande. Dazu wurden drei der vier Ausländerpositionen neu bestückt. Während Carl Hudson, der stabile Verteidiger, gehalten wurde, kamen mit Kelly Summers ein weiterer Defender sowie die Stürmer Mathieu Lemay und Scott Timmins. Sicher hat es seinen Reiz, die veränderten Eispiraten erstmals zu erleben. Noch interessanter verspricht aber das Debüt von Nino Kinder im Füchse-Dress zu werden. Gerade noch erzielte der 19-Jährige, der in der abgelaufenen Saison für die Winnipeg Ice in der WHL stürmte, das 1:0 der Eisbären gegen uns. Nun geht der gebürtige Berliner für die Unsrigen auf Torejagd. Die werden – bis auf die Förderlizenzleihgabe – zum Sonntag unverändert antreten. Denn Brad Ross ist mit einer Oberkörperverletzung noch nicht wieder fit.

Spielleiter in der weeEisArena sind Kevin Salewski und Bastian Steingross.

Für den Mittwoch haben wir nachfolgend noch einige wichtige Informationen. Generell gilt natürlich weiterhin das genehmigte Hygienekonzept in der weeEisArena Weißwasser O./L.. Auf Nachfrage beim Gesundheitsamt wurde genehmigt, dass für das Spiel um 19.30 Uhr die Sektoren 1 und 2 sowie die Sektoren 3 und 4 zusammengelegt werden. Da am Mittwoch die Aussentoiletten und auch der Cateringstand hinter der Eisarena geschlossen bleiben, können Besucher die Toiletten und Imbißstände in der Eisarena entsprechend ihren Sektoren nutzen. Die Ein- und Ausgänge zu den einzelnen Sektoren bleiben jedoch, wie im Hygienekonzept genehmigt, bestehen. Auch möchten wir hiermit noch einmal an den vollständig ausgefüllten Gesundheitsfragebogen erinnern, der beim Einlass in die weeEisArena abzugeben ist. In der gesamten Arena gilt die Pflicht während des Spiels und in den Pausen, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Das Spiel kann im Liveticker und bei Sprade TV verfolgt werden.

Foto: Thomas Heide/DEL2

Share:

Offizielle Premium-partner Der Lausitzer Füchse

REINERT-LOGISTICS NADEBOR LEAG FREIBERGER STADTWERKE-WSW-VEOLIA ZVON LAUSITZER-RUNDSCHAU KARTON-EU WGW WBG WEE