INTERVIEW MIT DARCY MURPHY

DER NEUZUGANG STELLT SICH VOR

Es ist eine Verpflichtung, die für Aufsehen sorgt! Mit Darcy Murphy wechselt der Top-Scorer der britischen Elite Ice Hockey League (EIHL) in den Fuchsbau. Die Meriten, die der 26-Jährige in der vergangenen Spielzeit bei den Belfast Giants in seinem zweiten Jahr außerhalb von Übersee sammelte, sind beeindruckend:

•EIHL-Meister

•EIHL-Pokalsieger

•Gewinn der Erhardt-Conference (eine von drei Conferences in der EIHL)

•EIHL-Stürmer des Jahres

•Meiste Tore in der EIHL(39)

•Bester Punktesammler der EIHL (79)

•Wahl in das EIHL-All-Star-Team

•Auszeichnung zum "Besten Stürmer" im Internationalen Continental Cup.

Das Team der Füchse-Homepage erreichte den Kanadier per Mail und bat ihn um ein erstes Interview. Und der Flügelstürmer, der bei unseren Blau-Gelben die Rückennummer 15 tragen wird, antwortete prompt!

Servus, Darcy! Die Vorfreude der Fans der Lausitzer Füchse auf die neue Saison ist noch gestiegen, nachdem sie von Ihrer Verpflichtung erfahren haben. Insofern: Herzlich Willkommen als neuer Mitstreiter in der Füchse-Familie. Aber mal Hand auf's Herz: Haben Sie in Ihrem Eishockeyleben jemals etwas von Weißwasser gehört?

Darcy Murphy: "Nein, ich hatte bislang noch nichts über diese Organisation dort gehört. Aber nach der Unterzeichnung des Vertrages habe ich mir alles angesehen, was ich über Weißwasser und die Füchse finden konnte. Nun sieht alles danach aus, dass ich zu einem Verein komme, bei dem beste Bedingungen herrschen, um gutes Eishockey spielen zu können."

Was wissen Sie denn überhaupt über das deutsche Eishockey?

Darcy Murphy: "Ich hatte noch keine Berührungen mit dem deutschen Eishockey, auch nicht in den Wettbewerben, die ich bisher spielte. Ich erwarte ein sehr hohes Spieltempo und einen kreativen, körperlich intensiven Spielstil."

Weshalb wechselt ein Spieler wie Sie, der im letzten Jahr so viele Erfolge feiern konnte, in die DEL2 und dann ausgerechnet zu den Lausitzer Füchsen?

Darcy Murphy: "Belfast war eine wunderschöne Stadt mit großartigen Fans - und ich habe meine Zeit in dieser Organisation wirklich genossen. Ich meine jedoch, dass Veränderungen immer eine gute Sache sind, ehe man selbstgefällig oder selbstzufrieden wird. Insofern empfand ich einen Wechsel zu den Lausitzer Füchsen als eine gute Gelegenheit für mich, meiner Karriere weitere wichtig Impulse zu geben und neue Erfahrungen zu sammeln."

Was konnten Sie schon über die Art Eishockey, die Trainer Corey Neilson spielen lassen wird, in Erfahrung bringen?

Darcy Murphy: "Sich damit zu befassen, war noch gar keine Gelegenheit. Aber das ist auch nicht schlimm. Ich betrachte mich als einen flexiblen Spieler, der sich an die Systeme und den Spielstil des Trainerstabs und der Führungskräfte der Organisation anpassen kann."

Ihre Statistiken sind überragend. Gibt es dafür eine Erklärung? Trinken Sie vor den Spielen Zielwasser? Oder haben Sie ganz spezielle, magische Schläger?

Darcy Murphy: (schmunzelt) "Ich weiß gar nicht, was Zielwasser ist… Aber ich habe ein bestimmtes Modell eines Eishockeyschlägers, das ich inzwischen seit meinem 16. Lebensjahr verwende. Ich glaube, ich bin in dieser Beziehung ein bisschen abergläubisch."

Könnte es sein, dass Weißwasser für Sie nur eine Station auf dem Weg in die DEL werden soll?

Darcy Murphy: "Mein Plan ist es, mich in der Saison von Spiel zu Spiel zu orientieren. Ich will so gut spielen, wie es mir möglich ist.Dann werden wir hoffentlich viel Erfolg haben und irgendwann sehen, was passiert. Vielleicht schaffen wir es mit der richtigen Mentalität sogar, die Meisterschaft nach Weißwasser zu holen."

Mögen Sie eigentlich Fast Food? Es gibt in Weißwasser weder McDonalds noch Burger King…

Darcy Murphy: "Das trifft mich nicht wirklich hart. Ich bin nämlich eher ein Freund von Fleisch und Kartoffeln. Also ist Fast Food nicht so mein Ding. Aber genau wie den meisten Leuten macht es mir auch nichts aus, wenn es ab und an mal einen großen Big Mac zu später Stunde gibt..."

Welche Art "Murphy-Hockey" dürfen die Füchse-Fans erwarten?

Darcy Murphy: "Ich spiele gerne schnell, schieße bei jeder Gelegenheit, gehe hart in den Slot, vergesse aber auch die Defensive nicht und gebe immer 110%. Wenn mir alle diese Dinge gut gelingen, dann bin ich mit meinem Spiel zufrieden."

Wer alles gehört zu Ihrer Familie? Und kommen Sie alleine nach Weißwasser?

Darcy Murphy: "Ich lebe mit meinen Eltern Dave und Julie auf einem Bauernhof in einer ländlichen Gemeinde in Marysville, Ontario. Ich werde mit meiner Freundin Abbey nach Weißwasser kommen, damit wir gemeinsam neue Erfahrungen machen können."

Was möchten Sie abschließend den Füchse-Fans mit Blick auf die neue Saison noch mitteilen?

Darcy Murphy: "Ich freue mich, ein Teil von eurer Organisation, die ja eine große Tradition hat, zu werden. Ich werde bestens vorbereitet sein und hoffe, dass wir gemeinsam einen Siegerpokal gewinnen können."

Danke vielmals, Darcy! Und komme gut und verletzungsfrei über den Sommer!!!

Foto: © belfasttelegraph.co.uk

Share:

Offizielle Premium Partner

REINERT-LOGISTICS NADEBOR LEAG FREIBERGER SPARKASSE STADTWERKE-WSW-VEOLIA ZVON LAUSITZER-RUNDSCHAU KARTON-EU WGW WBG WEE