Eisbären Berlin kooperieren mit den Lausitzer Füchsen

Einst Rivalen, jetzt Verbündete um jungen Talenten eine Chance zu geben

Die Eisbären Berlin werden in den kommenden beiden Spielzeiten auf der Profi-Ebene mit den Lausitzer Füchsen zusammenarbeiten. Der Club aus der Eishockeyhochburg Weißwasser wird damit der offizielle Kooperationspartner des Hauptstadtclubs. Erstmals kommt es damit zwischen beiden Vereinen zu einer Zusammenarbeit auf Profi-Ebene.

In der kommenden Saison ist es geplant, mehrere Nachwuchstalente, für die der Sprung aus dem DNL-Team der Eisbären Juniors direkt in die DEL noch zu früh kommt, Spielpraxis in Weißwasser zu verschaffen. Darüber hinaus soll auch die Kooperation im Nachwuchsbereich stärker ausgebaut werden.

„Wir glauben, mit dem geschaffenen Umfeld und dem neuen Trainer Hannu Järvenpää ist Weißwasser der richtige Schritt für unsere Talente“, sagt Eisbären-Geschäftsführer Peter John Lee. „Wir hatten mehrere gute Gespräche mit den Kollegen und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

„Uns gibt diese Kooperation die Möglichkeit, den Kreislauf der Talente zu schließen“, sagt der Geschäftsführer der Füchse, Dirk Rohrbach. „Wir haben einige Spieler, die im Schüler- oder Jugend-Alter nach Berlin gehen und dort in der DNL1 zum Einsatz kommen. Jetzt können wir sie für die DEL2 wieder zurück nach Weißwasser holen und weiter ausbilden, um sie so dabei zu unterstützen, dass sie den Sprung in die DEL vielleicht schaffen.“

Auf der Seite der Füchse wird sich ein guter alter Bekannter zusammen mit dem Sportlichen Leiter der Eisbären, Stefan Ustorf, um die Umsetzung der Zusammenarbeit kümmern: Sebastian Elwing. Der ehemalige Eisbären-Keeper wird eng in die Kooperation eingebunden.

„Mit Sebastian Elwing haben wir in Weißwasser einen Eishockeyfachmann vor Ort, der beide Clubs bestens kennt und unsere Zusammenarbeit gut etablieren kann“, sagt Lee.

„Die Rivalität vergangener Tage haben wir inzwischen abgelegt. Viele Fans aus Weißwasser fahren regelmäßig nach Berlin, um die Eisbären zu unterstützen. Es freut mich, dass wir nun gemeinsam jungen Talenten die Chance geben, sich optimal weiterzuentwickeln“, sagt Dirk Rohrbach.

Die Vorgängerteams beider Clubs, der SC Dynamo Berlin und die SG Dynamo Weißwasser, waren zwischen 1954 und 1990 Dauerrivalen in der DDR-Oberliga.

Share:

Offizielle Premium Partner

REINERT-LOGISTICS NADEBOR LEAG FREIBERGER SPARKASSE STADTWERKE-WSW-VEOLIA ZVON LAUSITZER-RUNDSCHAU STEINWERKE-METZNER KARTON-EU WGW WBG