DIE DEUTSCHE NATIONALMANNSCHAFT ZU GAST IN WEISSWASSER

KNAPPE NIEDERLAGE ERST NACH DEM PENALTYSCHIESSEN BESIEGELT

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft testete am Samstag, den 14. April 2018, im Rahmen der Euro Hockey Challenge in der Eisarena Weißwasser gegen die Slowakei.

Vor 2750 Zuschauern (ausverkauft) im Fuchsbau verlor die Mannschaft von Bundestrainer Marco Sturm erst im Penaltyschießen gegen die starken Slowaken mit 1:2. Auch wenn keiner der Olympiahelden an diesem Tag auf dem Eis stand, so war die Stimmung in der Eisarena in Weißwasser sensationell. Über die gesamte Spielzeit wurde die deutsche Mannschaft von den Zuschauern und Fans angefeuert und unterstützt.

Marco Sturm hatte viele neue Gesichter in der Mannschaft und man merkte, dass in einigen Situationen das Zusammenspiel noch nicht so richtig klappte. Dennoch wurde es im zweiten Drittel mächtig laut, als die deutsche Mannschaft mit Dustin Strahlmeier einen ehemaligen Füchse-Spieler auf der Torhüter-Position einwechselte. Er wurde am Ende auch unter großem Jubel zum Spieler des Tages der deutschen Mannschaft ausgezeichnet. Am Ende feierte die ganze Halle die deutsche Mannschaft, auch wenn es zu einem Sieg nicht gereicht hat.

Kurzbericht (Radio.WSW)


Share:

BILDER

Offizielle Premium Partner

REINERT-LOGISTICS NADEBOR LEAG FREIBERGER SPARKASSE STADTWERKE-WSW-VEOLIA ZVON LAUSITZER-RUNDSCHAU STEINWERKE-METZNER KARTON-EU WGW WBG