DAS SOMMER-INTERVIEW - TEIL 1

STEPHANE DÖRING: "ICH FÜHLE MICH HIER SEHR WOHL"

Wahrscheinlich war er neben Bennett Roßmy die Entdeckung der letzten Saison bei unseren Lausitzer Füchsen: Stéphane Döring. Ursprünglich für die in der Regionalliga spielende U23 vom ESW geholt, startete der gebürtige Ludwigshafener vehement durch und wurde Stammspieler bei unseren Profis. Jetzt hat er gleich um zwei Jahre verlängert. Und unsere Fans honorierten die durchweg couragierten Leistungen des 22-Jährigen, indem sie ihn bei der Wahl zum „Fuchs des Jahres“ auf Rang drei voteten.

Stéphane, Du kamst mit der Erfahrung von einem Jahr Oberliga in Deggendorf zum Regionalligisten ESW und landetest am Ende in der DEL2. Hat Dich dieser Aufstieg selbst überrascht?

Stéphane Döring: „Als ich mich für Weißwasser und die U23 entschied, habe ich schon damit geliebäugelt, es in die DEL2 zu schaffen. Mein persönliches Ziel war es, den Sprung zu meistern. Ich durfte dann immer mit den Profis trainieren und auch die Pre-Saison mit ihnen bestreiten. Die haben mich offenbar gemocht und wahrscheinlich konnte ich auch überzeugen. Und dann liefen die ersten Spiele mit der U23 auch sehr gut für mich. Besonders dankbar bin ich deshalb Trainer Marco Ludwig und Alexander Porges vom Staff der U23, die viel mit mir gearbeitet und mich so für die DEL2 optimal vorbereitet haben. Und dann durfte ich wirklich in der Zweiten Liga ran.“

Die Schreibweise Deines Vornamens ist spektakulär und lässt eine ausländische Herkunft vermuten. Und Dein Nachname wird mal mit „ö“ und mal mit „oe“ geschrieben…

Stéphane Döring: „Ich wurde nach dem Spieler Stéphane Richer benannt, der in Mannheim erfolgreich Karriere machte. So kam ich zu meinem Vornamen. In meinem Ausweis steht zwar ‚Döring‘. Aber mir persönlich gefällt die Schreibweise mit ‚oe‘ besser, zumal ein Teil meiner Familie in den USA lebt.“

Wie hast Du Dein erstes Jahr in Weißwasser insgesamt erlebt?

Stéphane Döring: „Anfangs war es sehr, sehr anstrengend. Ich habe aber viele gute Erinnerungen an unser erstes Turnier, als wir in Dresden auch gegen RedBull München spielten. Als dann die Punktspiele starteten, habe ich etwa zehn bis 15 Partien gebraucht, bis ich mich in der Liga einigermaßen akklimatisiert hatte. Später – nach dem Trainerwechsel – habe ich unter Chris Straube viel Vertrauen bekommen, was mir sehr guttat. So konnte ich noch befreiter aufspielen. Ab da habe ich mich auf und neben dem Eis dann auch ausgesprochen wohlgefühlt.“

Was gab den Ausschlag, nun gleich zwei Jahre bei den Füchsen zu unterschreiben?

Stéphane Döring: „Wie ich schon sagte, ich fühle mich hier sehr wohl. Meine Freundin hat hier eine Arbeit gefunden. Wir haben eine schöne Wohnung. Ich kann mich hier voll auf den Eishockeysport konzentrieren. Die Stadt ist zwar nicht sehr groß. Aber das reicht uns vollkommen. Chris Straube und André Mücke leisten als unsere Coaches tolle Arbeit. Ich beobachte, wie sich die Mannschaft jetzt verändert und glaube, dass wir diesmal die Playoffs schaffen können.“

Du hast auch zwei Jahre in den USA gespielt. Was hast Du von dort mitgenommen?

Stéphane Döring: „Ich wollte unbedingt das schnelle Eishockey auf der kleineren Spielfläche erleben. Da drüben ist der Konkurrenzdruck deutlich höher als in Deutschland. Du musst dich täglich auf’s Neue voll einbringen. Im zweiten Jahr, als ich bei den Oklahoma City Jr. Blazers spielte, bekam ich die Chance, mich als Kapitän zu beweisen. Verantwortung zu tragen und eben das schnelle Spiel waren ganz wichtige Erfahrungen, die ich sammeln durfte. Mir hat es dort nicht nur sehr gut gefallen, sondern auch sehr gutgetan.“

Bis vor Kurzem lief noch die Eishockey-WM. Hast Du die verfolgt?

Stéphane Döring: „Ja, klar! Die Spiele der Deutschen Mannschaft habe ich mir natürlich angeschaut. Unabhängig von den Resultaten ging es mir darum, ein paar Feinheiten zu sehen. Wie spielt die Mannschaft taktisch? Wie arbeiten die Special Teams? Wie ist die Organisation auf dem Eis? Und dann achte ich immer auf Tobias Rieder. Der ist läuferisch brutal stark. 2019 war ich mit ihm in einem Sommercamp. Gelegentlich traf ich ihn auch auf dem Eis in Landshut. Ihm sehe ich sehr gerne zu.“

Wenn Du in Ludwigshafen geboren bist, war Dein Heimatverein sicher Mannheim. Wie haben sich Eure Wege dann gekreuzt?

Stéphane Döring: „Meine ersten Schritte auf dem Eis habe ich beim ERC Ludwigshafen gemacht. Im Nachwuchs habe ich bis zur U16 in Mannheim gespielt, bin dann nach Landshut gewechselt, wo ich später auch DNL gespielt hatte. Und Tobias kam halt ab und an über Weihnachten nach Hause zu seinem Heimatverein und ging dann mit uns aufs Eis, um fit zu bleiben.“

Wir erinnern uns an eine Episode, als Du während eines der letzten Heimspiele unserer Füchse ein Pauseninterview für SpradeTV geben solltest, Dich aber am liebsten verkrochen hättest…

Stéphane Döring: „Das war wirklich aufregend. Ich bin ein ziemlich zurückhaltender Typ, vielleicht sogar schüchtern. Aber das versuche ich nicht zu zeigen. Heute sage ich, dass es gut war, das Interview doch gemacht zu haben. Es war auch eine gute Erfahrung für mich.“

Die Fans haben Dich beim „Fuchs des Jahres“ auf Rang drei gewählt. Was bedeutet Dir das?

Stéphane Döring: „Es ist für mich eine große Ehre, überhaupt dabei zu sein. Bis vor drei Wochen wusste ich gar nicht, dass ich nominiert worden bin. Ich gratuliere Benny sehr herzlich zum ersten Platz. Er ist noch sehr jung und hat jede Menge Potential.“

Wie läuft Dein Sommer in diesem Jahr?

Stéphane Döring: „Wir trainieren ja schon seit einigen Wochen mit Chris und André. Urlaub habe ich keinen geplant. Mal gucken, ob es eine Möglichkeit gibt, irgendwo vor dem 17. Juli auf‘s Eis zu kommen. Ab diesem Tag soll ja dann auch in unserer Halle wieder Eis sein. Das Eistraining startet am 20. Juli – glaube ich.“

Welche persönlichen Ziele verfolgst Du im nächsten Spieljahr – und welche mit den Füchsen?

Stéphane Döring: „Ich bin noch jung und da will man immer nach oben. Mein Ziel bleibt die DEL. Mit den Füchsen möchte ich öfter gewinnen, als im vergangenen Jahr, und dann in die Playoffs.“

Okay, Stéphane! Das Homepage-Team sagt vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für uns genommen hast. Wir wünschen Dir eine verletzungsfreie Saisonvorbereitung und drücken die Daumen, dass Du direkt an Deine guten Leistungen vom Ende der letzten Saison anknüpfen kannst.

Share:

✗ OFFIZIELLE PREMIUM-PARTNER UND SPONSOREN DER LAUSITZER FÜCHSE

OFFIZIELLE PREMIUM-PARTNER

REINERT-LOGISTICS NADEBOR LEAG FREIBERGER ZVON SWW VEOLIA LAUSITZER-RUNDSCHAU KARTON-EU WGW WBG WEE

OFFIZIELLE SPONSOREN

GARREIS APOTHEKE-BOXBERG GOSTEC KROEGER TOWN-COUNTRY-BRECHEL PRAXIS-DOREEN-NOWUSCH POPP-FAHRZEUGBAU METALLBAU-ULLRICH GABOH SAVAYU SSYCKOR-BAU RADIO-WSW HEIDELAND-G-P BEUTLHAUSER TISCHLEREI-LEHMANN RS-AGENTUR IMMO-PETER-RIETSCHEL ERF SPIEGELART FUNKTAXI-ROEHLE_SSM SCHWARZBACH UNIGRO WILLMS SPORTKULTUR-GMBH GETRAENKE-SCHENKER RA-CLAUDIA-BRITZE RLS-RA WEIN-SEKTVERTRIEB-ANDREAS-DROIGK CUBEBOXX SDS-HOLZ-FENSTER KRAMER-MEDIEN STRASSEN-PFLASTERBAU-NOACK FLEXIPRINT24 AUTOHAUS-FISCHER RA-HELGE-BAYER STB-SEE FRISEUR-MARKO-WONNEBERGER_SSM KLINGAUF-STEUERBERATERIN_SSM BG-GESUNDHEITSZENTRUM AUTOHAUS-NIESS KANN BETON DDV ROHRNETZ-BEIL ELEKTRO-BIEDER PLEWNIA-BRAUCKMANN WAKE AND BEACH RN-HOCH-UND-TIEFBAU DIPL-SILVIA-KRAUSE BETONBAU-PESCHEL SZM WETTE-SCHNELL_SSM JUNO-BAU_SSM TELE-PIZZA TISCHLEREI-NICKEL HUBS-GBR_H-V AUTOSERVICE-PROHASKA ENTSORGUNGSFACHBETRIEB-HATSCH FAMA_HECTAS FLUID-TECHNIK-SCHEFFER KRETSCHMER-SPEZIALTRANSPORTE SCHMIDT-REISEN ERGO-PETKO-WASSILEW LAUSITZER GAL-REIFENENTSORGUNGS-GMBH_SSM BERNARD-STEFAN RAINER-BAHLO AXA-MARCO-LUDWIG WOLSCH DK-DIENSTLEISTUNG MOESCHTER-HAUSTECHNIK NEG ROCAL FUNK-TAXI-MAEDER VIEGA AUTOHAUS-ARNDT BAUPLANUNG-OBERLAUSITZ ASS-AUTOHAUS K-G-HEIZUNGSBAU HACKEL BUG SCHLOSS-WACKERBARTH MATZES SBK-NASS TBS-MAN-WERKSTATT STOEBER-HAUS_SSM AUTOHAUS-KIESCHNICK FERIENHAUS-ALINA-DOREEN-GREINER RAAB-KARCHER RADIO-LAUSITZ UHRMACHERMEISTER-HARTFREID-ROBISCH_SSM GLAS-GEBAEUDE-REINIGUNG-DECKERT INGENIEURBUERO-LEHMANN MINERALOEL-FENSKE GMB REINERT-RANCH EXPERT-OBERLAUSITZ SO-GEHT-SÄCHSISCH MALERWERKSTATT-KOZIK MÜKOTEC VMB HUBS-GBR_WC IHR-FRISEUR Hellner GbR RA-MOCHNER-MATTHIEU-FENNEN SCHUSTER-TRANSPORT SCHMIERSTOFFE-TELLER HILZINGER HDH WARTUNGSSERVICE KARA GARTEN-EDEN-NOACK AUTOHAUS-BUECHNER TG-AUTOHANDEL OPPACHER PLF-PROJEKT STRASSEN-TIEFBAU-NEWITSCH RLS-TRADING PROFUNK WUERTH TELEKOMMUNIKATION-URBAN PELK-SICHERHEITSDIENST WERBUNG-PAUL AUTOHAUS-HORN-SEIFERT PROSTEIN HERRMANN-LAUSITZ MUEHLE-PLANENSATTLEREI AUTOHAUS-DERNO DOMAINE-DE-LA-BAUME D4U KREISEL B+L MUCKE-WEINHOLD-BAU_SSM PNEUHAGE HATTRICK SPORTS DRINK BAUGESCHAEFT-HAENELT FRESSNAPF BÖRNER VSP EVENT BLANKO BALZER-BAUMASCHINEN-SERVICE ACO-AUTOHAUS BEYOND-SPORTS-MANAGEMENT MELCHIOR SCHWELLA+PARTNER AUTOHAUS-MUDRA FAHRSCHULE-RIEBLING_SSM CTS-EVENTIM-SPORTS GOERLITZ-WEINER ORTHOPAEDIE-GUETTLER NLH ALU APOTHEKERIN MARGUERITE KAUTZIG - LÖWEN APOTHEKE WBS-TRAINING ELEKTRO-REDDO WOCHENKURIER TBN WARRIOR KAULFUSS DACHDECKERMEISTER-INGO-LORENZ NBL-SPREMBERG COTTBUSER-HOCHDRUCK-GMBH SCHWARZ-REISEN ORTHOPAEDIE-SCHUHHAUS-ZOCH SZ APOTHEKE-AM-EISSTADION INTERSERVICE ASG-KOLKWITZ AFI-SOLUTIONS SCHLUESSLER LAKOWA DACHDECKER-MELCHIOR RA-THERESIA-DONATH AOK-PLUS FVK-HIEBEL TSS BAU-SERVICE-SCHNEIDER INTEGRAL HPF AUERSCH PFLASTERBAU-STEPHAN STUDIO-41 ANDY-ROSSMEJ-BAUBETRIEB MR-WEIMANN FESTZELTE-LINDNER SPREMDACH AUTOHAUS-ELITZSCH HAMMER HAENSEL-SPEDITION BÄR-OLLENROTH SIEGFRIED-SCHUR-BAUBETRIEB XENOFIT BETONWERK-KUNASCHK ERLEBNISWELT-KRAUSCHWITZ PM-HOLZ VITA - REHA VITA FAMILIENUNTERNEHMEN-KUNZE DR-SPORENBERG STS-SCAN-TRUCK-SERVICE FSK HERZIG-PARTNER E-S-PLANBAU MIELSCH HOTEL-KRISTALL