CLUBS BEREITEN SICH AUF DIE SAISON 2019/2020 VOR

ERSTER LIGA-WORKSHOP ZUR SPIELERLIZENZIERUNG

Die DEL2 informierte am heutigen Tag über den, in dieser Woche, erstmals durchgeführten Liga Workshop zur Spielerlizenzierung. Da es hierbei um grundlegende Informationen ging, wollen wir die Mitteilung der DEL2 auch dementsprechend veröffentlichen.

Auch wenn die Außentemperatur mit 39 Grad anderes vermuten lässt, so bereiten sich die Clubs der DEL2 bereits intensiv auf die kalte Jahreszeit vor. Die Verantwortlichen der Clubs für den Bereich der Spielerlizenzierung folgten der Einladung der Liga und trafen sich im NH Hotel Frankfurt Airport West. Der erstmals durchgeführte Workshop zur Vorbereitung auf den Spielbetrieb 2019/2020 stand unter der Leitung von DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch sowie den für die Lizenzierung der Spieler auf Seiten der Liga Verantwortlichen Christopher Gudacker und Daniela König.

Die Hauptthemen waren das richtige Lizenzieren der Spieler für den Spielbetrieb, der Umgang mit Lizenzlisten und die Besprechung der einzureichenden Unterlagen. Darüber hinaus wurden die unterschiedlichen Lizenzen für den Spielbetrieb besprochen (U24, U21, reguläre Lizenzen mit Import-Spielern, Förderlizenzen) sowie die unterschiedlich notwendigen Formalitäten für jede einzelne Kategorie.

Für eine erfolgreiche Lizenzierung müssen die Clubs für jeden Spieler einen Lizenzvertrag, Schiedsgerichtsvereinbarung, Spieler-Arbeitsvertrag, Athletenvereinbarung zur Bekämpfung des Dopingmissbrauchs, medizinische Untersuchung, Budgetnachweis, Passantrag beim DEB und bei ausländischen Spielern noch die Unterlagen für den internationalen Transfer vor Saisonstart einreichen. Diese werden auf Seiten der Ligagesellschaft geprüft. Um die Lizenzierung ordnungsgemäß und vollständig zu realisieren, ist es wichtig, dass geschulte Personen in den Clubs sich dieser Aufgabe widmen und das Prozedere gemeinsam mit der Liga im Vorfeld noch einmal aufgefrischt und abgestimmt wurde. Dies ist in positiver und konstruktiver Weise am Dienstag erfolgt.

Quelle: DEL2

Vonseiten der Lausitzer Füchse war Juliane Marusch bei diesem Workshop anwesend. Sie war in der abgelaufenen Saison bereits für die Lizenzierung der Spieler verantwortlich. Auch weiterhin wird sie diese Aufgabe übernehmen. Damit der reibungslose Ablauf und die Abgabe der korrekten Lizenzierungsunterlagen auch künftig gesichert ist, hat sie bei diesem Workshop viele wichtige und neue Informationen erhalten. "Es gibt schon einige Neuerungen zur letzten Saison. Die Informationen, die wir bei diesem Workshop erhalten haben, erleichtern uns die Arbeit für die Zukunft. Es war auch sehr konstruktiv, dass mit Rene Rudorisch, Christopher Gudacker und Daniela König die Verantwortlichen für die Lizenzierungsverfahren Rede und Antwort standen. Sehr positiv war der anschließende Erfahrungsaustausch der Anwesenden der einzelnen Clubs. So konnte man sich untereinander noch einmal über einzelne Probleme und Abläufe unterhalten ", sagte Juliane gegenüber dem Homepageteam zusammenfassend.

Share:

Offizielle Premium Partner

REINERT-LOGISTICS NADEBOR LEAG FREIBERGER SPARKASSE STADTWERKE-WSW-VEOLIA ZVON LAUSITZER-RUNDSCHAU KARTON-EU WGW WBG WEE