DAVID GEGEN GOLIATH - AM ENDE GEWINNEN ALLE

GEMEINSAMES TRAINING DER LAUSITZER JUNGFÜCHSE MIT DEN PROFIS

Torhüter Mac Carruth, die Stürmer Breitkreuz, Ross, Hammond, Murphy, Kerbashian, George und noch viele andere Spieler des aktuellen Füchse-Teams präsentierten sich den Fans beim Training am späten Sonntagnachmittag in der weeEisArena in Weißwasser. „Mittendrin statt nur dabei“ die Spielerinnen und Spieler der U9 bzw. U11 Mannschaften. Zum ersten gemeinsamen Showtraining durften die kleinen Füchse die großen Füchse ein wenig ins Schwitzen bringen. Das Treiben auf dem Eis bot Ansporn und Spaß und den Profis wurde einiges abverlangt. Jede (r) wollte zeigen, was sie/ er schon drauf hat.

Auf drei Spielfelder verteilt traten die Mannschaften in gemischten Besetzungen an. Die Profi-Spieler gaben Anschauungsunterricht im Stickhandling und Skaten, die Torleute zeigten spektakuläre Paraden, zwischendurch wurde auch mal auf (!) dem Tor Platz genommen oder der eine oder andere kleine Spieler gleich mit dem Puck gemeinsam im Tor abgelegt. Sogar die Fäuste flogen, nur zum Spaß versteht sich. Die Trickkiste wurde geöffnet und die Kleinen legten sich mächtig ins Zeug. Die Zuschauer auf den Rängen kamen bei dem schweißtreibenden Klamauk auf dem Eis wahrlich auf ihre Kosten. Und die Kids gaben alles, um vielleicht doch an dem einen oder anderen Riesenvorbild vorbei zu kommen und ein Tor zu erzielen. Ab und zu gelang das sogar. Der Jubel war dann auf der einen Seite riesig, auf der anderen die „Verzweiflung“ eher groß.

Chris Straube, Co-Trainer der Füchse, zeigte sich überzeugt, dass die Nachwuchsspieler dieses Erlebnis nicht so schnell vergessen werden. Bei der nächsten Gelegenheit in der Schule haben sie sicher eine Menge darüber zu erzählen. Der Co meinte, an dieses besondere Training werden sich wohl alle sehr lange erinnern können. Vielleicht wird ja auch der eine oder andere später selbst ein Profi und denkt an sein erstes Tor gegen einen gewissen Mac Carruth zurück.

Nach Spielende standen alle Akteure für ein gemeinsames „Siegerfoto“ zur Verfügung und so manche schöne Momentaufnahme mit den Spielern wurde per Handys unvergesslich gemacht. Lange nach Ende der Trainingseinheit erfüllten die Profis jeden noch so ausgefallenen Autogrammwunsch und signierten geduldig jede dargebotene und beschreibbare Oberfläche in der Mannschaftskabine. Die Kinder versprachen, im Gegenzug ab Freitag so kräftig die Daumen zu drücken, dass Landshut in den kommenden Spielen gegen den Abstieg keine Chance haben wird. Dieser Nachmittag machte auch deutlich, wie sehr Nachwuchs- und Profisport zusammen gehören - genauso wie Eishockey und Weißwasser - jetzt und in Zukunft.

Share:

BILDER

Offizielle Premium Partner

REINERT-LOGISTICS NADEBOR LEAG FREIBERGER SPARKASSE STADTWERKE-WSW-VEOLIA ZVON LAUSITZER-RUNDSCHAU KARTON-EU WGW WBG WEE