​SPIELEMARATHON BEGINNT

FÜCHSE MÜSSEN NACH LANDSHUT UND EMPFANGEN BAYREUTH

21 Spiele sind in der Hauptrunde, die am 6. März endet, für die Füchse noch zu absolvieren. Das bedeutet: alle zwei bis drei Tage ein Spiel und das bis zum 52. Spieltag. Die Aufgabe für unsere Blau-Gelben wird also keineswegs einfacher, um das Minimalziel, die Pre-Playoffs, zu erreichen. Abgesehen davon, dass der Füchse-Kader gerade ziemlich dezimiert ist und unsere Jungs einem Erfolg ein ums andere Mal hinterherlaufen, so müssen die Trainer - gemeinsam mit der Mannschaft - endlich einen Weg finden, Spiele zu gewinnen. Angesichts der Anzahl und der kurzen Abfolge der Begegnungen wird das Training wohl kaum ausreichen, um das grundsätzliche System oder auch die Spielweise zu ändern. Daher muss Petteri Väkiparta die Matches selbst nutzen, um seiner Mannschaft das verlorengegangene, aber nötige Selbstvertrauen zurückzugeben und irgendwie die berühmte Kurve zu kriegen. Mit dem EV Landshut wartet dabei am Freitag ein Gegner auf die Füchse, der vor Selbstbewusstsein strotzt. Am Sonntag dann kommen die Bayreuth Tigers in den wieder mit Zuschauern gefüllten Fuchsbau. Dann kann es nur heißen, drei Punkte einzusammeln. Denn gerade gegen den Mitkonkurrenten um den zehnten Tabellenplatz ist ein Sieg ein Muss.

Der Gegner am Freitag – EV Landshut

Die letzten vier Spiele gestalteten die Niederbayern allesamt erfolgreich. 12 Punkte und Tabellenplatz 11 ist der Lohn für die Mannschaft um Neutrainer Heiko Vogler. Nur zwei Punkte sind es auf den ESVK, der den begehrten zehnten Platz innehat. Wie schwer es in der aktuellen Situation ist, gegen Landshut Punkte zu holen, mussten zuletzt neben Selb und Bayreuth auch die Kassel Huskies und die Heilbronner Falken erfahren. Beide Mannschaften ließen mit einem 2:5 alle Punkte bei den Rot-Weißen. Dabei war der Auswärtserfolg der Cannibals besonders überraschend. Die Stärke der Landshuter ist ein sehr ausgeglichener Kader. Nicht nur die erste Reihe um Marco Pfleger und André Hult macht ordentlich Dampf. Druck und Torgefährlichkeit kommen aus allen Reihen. So sind die Niederbayern mit Julian Kornelli, Henry Martens oder Alexander Dotzler auch in der dritten Reihe äußerst gut besetzt. Bei den Specialteams macht der EVL eine ganz ordentliche Figur. Mit 18,7 % Überzahl- und 79,8 Unterzahlquote liegen sie nur knapp unter dem Ligaschnitt. Sicherlich wichtig für die Dreihelmestädter war die Weiterverpflichtung von Alexander Dotzler, der Anfang Januar bis Saisonende vertraglich gebunden wurde. Sein Vertrag wäre am 07.01.22 ausgelaufen. Er kam für Andreas Schwarz in die Mannschaft, der sich im zweiten Saisonspiel eine schwere Schulterverletzung zuzog, mittlerweile aber wieder dabei ist. Mit Brandon Alderson steht der letzte noch ausfallende Crack kurz vor seinem Comeback. Für Letztgenannten wurde Mitte Dezember Josef Mikyska geholt. Mal schauen, wer gegen die Füchse das Kontingentspielerquartett bilden wird. Goldhelmträger ist Sahir Gill mit 33 Punkten (neun/24). Jedenfalls kann Trainer Heiko Vogler wahrscheinlich fast aus den Vollen schöpfen und mit vier kompletten Reihen in das Spiel am Freitag gehen.

Der Gegner am Sonntag – Bayreuth Tigers

Ähnlich wie im Fuchsbau sieht es auch im Tigerkäfig aus. Die Tigers haben die letzten fünf Partien verloren und rangieren in der Tabelle nur noch einen Platz vor den Füchsen. Und so richtig laufen will es auch in Bayreuth nicht. Trainer Kujala steht mit seiner Mannschaft daher unter Druck und muss Siege einfahren. Der letzte datiert vom 26.12.21 in Dresden. Ein 6:5-Erfolg ließ dereinst schon ziemlich aufhorchen. Doch danach kamen Niederlagen zu Hause gegen Selb (0:4) und Bad Nauheim (1:4) und in Ravensburg, Landshut und Kassel. Damit verharren die Wagner-Städter bei 34 Punkten. Aktuell müssen sie auch auf einige wichtige Spieler verzichten. So fehlten zuletzt neben den Langzeitverletzten Daniel Stiefenhofer, Moritz Schug und Daniel Ratmann auch Lubor Pokovic, Dominik Meisinger, Lukas Ribarik, Luke Pither und Kevin Kunz infiziert oder erkrankt. Somit wird auch Petri Kujala nur eine kurze Bank zur Verfügung haben. Dennoch zeigten die Tigers gegen Kassel, dass die Mannschaft um den zehnten Platz kämpfen wird. Top-Scorer Ville Järväläinen indes hatte in den letzten Spielen leichte Ladehemmungen. Der Torjäger traf gegen Ravensburg das letzte Mal. Mittlerweile ist der torverwöhnte Dauerläufer seit drei Spielen ohne Treffer, hat aber seinen Vertrag am Roten Main verlängert. Und wenn der Finne nicht trifft, dann gibt es auch bei den Franken kaum Spieler, die in die Bresche springen. Zudem tun sich die Specialteams zumindest zum Teil schwer. Nur 16, 7 % bei Überzahl liegen unter dem Ligaschnitt. Mit über 81% in Unterzahl sind die Bayreuther aber wieder gut dabei.

Der Füchse – Check

Das Lazarett der Füchse stieg nach dem letzten Spiel auf neun „Patienten“ an. Nach einem ungeahndeten Check gegen den Kopf musste Steve Hanusch das Spiel in Crimmitschau vorzeitig beenden. Das war Ausfall Nummer neun zu diesem Zeitpunkt. Glücklicherweise erwiesen sich jedoch die Blessuren als nicht so schwerwiegend. Und „Otto“ wird am Freitag in Landshut daher wieder spielen können. Dennoch bleibt die Situation für Petteri Väkiparta kompliziert. Der Trainer selbst ist optimistisch, dass die Füchse das Blatt noch wenden können. Nur mit wem, bei den vielen Ausfällen? Diese Frage stellte sich zumindest nach dem letzten Spiel in Crimmitschau. Nun bahnt sich zum Glück Entspannung an. Weiterhin fehlen werden zwar Stephane Döring und Tim Detig und auch Philip Kuschel und Korbinian Geibel. Sie alle haben ihre Verletzungen noch nicht bzw. nicht vollständig auskuriert. Heute Morgen verletzte sich auch noch Jens Baxmann im Training, so dass er ebenfalls für das Wochenende ausfällt. Wie lange, das ist ungewiss. Es gibt aber auch gute Nachrichten aus dem Fuchsbau. Richie Mueller kehrt wieder ins Lineup zurück, ebenso wie Eric Valentin und Bennet Roßmy. Beide Spieler mussten sich nach ihren positiven Corona-Tests noch ärztlichen Untersuchungen unterziehen und stehen im Kader für das Wochenende. Sicherlich darf man die Erwartungen an die beiden Letztgenannten, die ja doch recht lange ausgefallen waren, nicht zu hoch schrauben. Aber Bangemachen gilt nicht. Unser Goldhelm Peter Quenneville konnte übrigens in bisher 26 von 31 Spielen immer punkten. So sammelte er bisher 47 Zähler (20/27) und führt die Scorerliste vor Hunter Garlent an, der nur ein Tor weniger erzielte und auf 46 Punkte kommt.

Die Schiedsrichter für das Spiel am Freitag um 19.30 Uhr in Landshut sind Andreas Flad und Bastian Haupt und am Sonntag ab 17.00 Uhr im Fuchsbau werden Seedo Janssen und Daniel Ratz die Begegnung leiten.

Wie gewohnt übertragen Sprade TV, Radio WSW und der Füchse-Liveticker die Spiele.

Foto: Thomas Heide / DEL2

✗ OFFIZIELLE PREMIUM-PARTNER UND SPONSOREN DER LAUSITZER FÜCHSE

OFFIZIELLE PREMIUM-PARTNER

REINERT-LOGISTICS NADEBOR LEAG FREIBERGER ZVON SWW VEOLIA LAUSITZER-RUNDSCHAU KARTON-EU WGW WBG WEE ONESOLAR SACHSENLOTTO SO GEHT SÄCHSISCH

OFFIZIELLE SPONSOREN

SCHWELLA+PARTNER METALLBAU-ULLRICH IHR-FRISEUR FAHRSCHULE-RIEBLING_SSM KANN BETON HERZIG-PARTNER APOTHEKE-AM-EISSTADION FESTZELTE-LINDNER STAHLBAU-WEINER RADIO-LAUSITZ KRETSCHMER-SPEZIALTRANSPORTE TOWN-COUNTRY-BRECHEL FUNK-TAXI-MAEDER RA-CLAUDIA-BRITZE MIELSCH RAINER-BAHLO-GMBH PLEWNIA-BRAUCKMANN POPP-FAHRZEUGBAU SCHWARZ-REISEN TISCHLEREI-NICKEL ELSNER-TRANSPORTSERVICE_SSM SZ RAAB-KARCHER WAKE AND BEACH WOCHENKURIER GLAS-GEBAEUDE-REINIGUNG-DECKERT HAMMER WILLMS BEYOND-SPORTS-MANAGEMENT DOMAINE-DE-LA-BAUME STB-SEE NBL-SPREMBERG EXPERT-OBERLAUSITZ CUBEBOXX DRUCK-UND-MEHR-GRESCHOW ACTEMIUM KLINGAUF-STEUERBERATERIN_SSM AUTOHAUS-ARNDT BETONBAU-PESCHEL TBS-MAN-WERKSTATT MUCKE-WEINHOLD-BAU_SSM KROEGER WERBUNG-PAUL E-S-PLANBAU RN-HOCH-UND-TIEFBAU DACHDECKER-MELCHIOR PFLASTERBAU-STEPHAN DK-DIENSTLEISTUNG AUTOHAUS-DERNO ELEKTRO-REDDO UNIGRO HPF BETONWERK-KUNASCHK PROFUNK PROSTEIN GMB INTEGRAL TELEKOMMUNIKATION-URBAN BERNARD-STEFAN GAL-REIFENENTSORGUNGS-GMBH_SSM PNEUHAGE BIOLADEN-SCHÖMMEL_SSM FRESSNAPF VIEGA PRAXIS-DOREEN-NOWUSCH AUTOHAUS-BUECHNER ELEKTRO-BIEDER RA-MOCHNER-MATTHIEU-FENNEN SCHMIDT-REISEN TBN BAUGESCHAEFT-HAENELT ANDY-ROSSMEJ-BAUBETRIEB FSK TELE-PIZZA STOEBER-HAUS_SSM SDS-HOLZ-FENSTER BÄR-OLLENROTH ASS-AUTOHAUS FAMA_HECTAS DACHDECKERMEISTER-INGO-LORENZ TSS WUERTH TG-AUTOHANDEL SCHMIERSTOFFE-TELLER REINERT-RANCH SCHLUESSLER FUNKTAXI-ROEHLE_SSM VSP EVENT FLEXIPRINT24 CTS-EVENTIM-SPORTS SCHWARZBACH RLS-TRADING RA-THERESIA-DONATH REHA-VITA KARA ERF HEIDELAND-G-P AUTOHAUS-KIESCHNICK DDV SPREMDACH MR-WEIMANN AXA-MARCO-LUDWIG HILZINGER TISCHLEREI-LEHMANN BÖRNER BEUTLHAUSER WBS-TRAINING HACKEL Hellner GbR VMB SPORTKULTUR-GMBH JUNO-BAU_SSM AUTOHAUS-NIESS FRISEUR-MARKO-WONNEBERGER_SSM ORTHOPAEDIE-SCHUHHAUS-ZOCH KREISEL MINERALOEL-FENSKE LAKOWA PM-HOLZ GABOH SSYCKOR-BAU OPPACHER STUDIO-41 MELCHIOR ROHRNETZ-BEIL SCHUSTER-TRANSPORT BAU-SERVICE-SCHNEIDER DIPL-SILVIA-KRAUSE APOTHEKERIN MARGUERITE KAUTZIG - LÖWEN APOTHEKE SBK-NASS PLF-PROJEKT AUTOHAUS-HORN-SEIFERT IMMO-PETER-RIETSCHEL MOESCHTER-HAUSTECHNIK FAMILIENUNTERNEHMEN-KUNZE BALZER-BAUMASCHINEN-SERVICE DR-SPORENBERG B+L AUTOHAUS-MUDRA HOTEL-KRISTALL COTTBUSER-HOCHDRUCK-GMBH XENOFIT FLUID-TECHNIK-SCHEFFER WETTE-SCHNELL_SSM NEG HDH WARTUNGSSERVICE ERLEBNISWELT-KRAUSCHWITZ UHRMACHERMEISTER-HARTFREID-ROBISCH_SSM K-G-HEIZUNGSBAU NLH ALU WOLSCH PELK-SICHERHEITSDIENST STRASSEN-TIEFBAU-NEWITSCH GARTEN-EDEN-NOACK ASG-KOLKWITZ SIEGFRIED-SCHUR-BAUBETRIEB HERRMANN-LAUSITZ D4U RS-AGENTUR HUBS-GBR_H-V ROCAL WEIN-SEKTVERTRIEB-ANDREAS-DROIGK GARREIS BUG LAUSITZER FERIENHAUS-ALINA-DOREEN-GREINER MATZES BG-GESUNDHEITSZENTRUM INGENIEURBUERO-LEHMANN SAVAYU RLS-RA GOSTEC MUEHLE-PLANENSATTLEREI HAENSEL-SPEDITION STS-SCAN-TRUCK-SERVICE MÜKOTEC RA-HELGE-BAYER GETRAENKE-SCHENKER KRAMER-MEDIEN WARRIOR BAUPLANUNG-OBERLAUSITZ INTERSERVICE AUTOSERVICE-PROHASKA AOK-PLUS HUBS-GBR_WC KAULFUSS ACO-AUTOHAUS AUTOHAUS-ELITZSCH ERGO-PETKO-WASSILEW SCHLOSS-WACKERBARTH RADIO-WSW SZM SPIEGELART MALERWERKSTATT-KOZIK AUERSCH ORTHOPAEDIE-GUETTLER AUTOHAUS-FISCHER STRASSEN-PFLASTERBAU-NOACK APOTHEKE-BOXBERG HATTRICK SPORTS DRINK AFI-SOLUTIONS