Trainer

Robert Hoffmann

Übersicht
Position Trainer
Geburtsdatum 18.01.1977
Geburtsort Weißwasser
Trainer seit 01.12.2017

Biografie

Robert Hoffmann begann seine Karriere im Nachwuchs des ES Weißwasser, mit dessen Schülermannschaft er in der Spielzeit 1990/91 Deutscher Schülermeister wurde 1997 verließ er seinen Heimatverein und schloss sich dem TuS Harsefeldan. Über den ESC Dorfen und den EHC Waldkraiburg aus der 2. Liga-Süd sowie den EV Ravensburg kam er 2000 zu den ERC Haßfurt Sharks. Dort war er das erste Mal länger als eine Saison unter Vertrag und erreichte mit den „Sharks“ die Oberliga-Playoffs der Spielzeit 2002/03.

Nach diesem Erfolg wechselte er zu den Dresdner Eislöwen, mit denen er in der Saison 2004/05 den Aufstieg in die 2. Eishockey-Bundesliga schaffte und zudem die Meisterschaft der Oberliga gewann. In der folgenden Spielzeit spielte er für die Eislöwen in der 2. Bundesliga, bekam aber nach Saisonende keinen neuen Vertrag und wechselte zurück in die Oberliga zu den Wölfen Freiburg. Im Sommer 2007 war er bereits in Vertragsverhandlungen mit den Wölfen, als er ein Angebot der Lausitzer Füchse erhielt. Dieses nahm er an und kehrte damit nach über 10 Jahren zu seinem Heimatverein zurück. Im Januar 2008 bat er die Verantwortlichen der Füchse um eine Auflösung seines Vertrages und kehrte zu den Wölfen zurück Mit den Wölfen schaffte er den Aufstieg in die 2. Bundesliga, wo diese seither spielen. Für die Saison 2009/10 bekam er bei den Freiburgern keinen Vertrag.

Im Oktober 2009 wurde Hoffmann von den Saale Bulls Halle verpflichtet, für die er in der Saison 2009/2010 in der Regionalliga Ost spielte. Nach drei Jahren ohne Verein, stand der Defensivspieler in der Spielzeit 2014/15 für den EHV Schönheide 09 in der Oberliga auf dem Eis. Im Sommer 2014 beendete Hoffmann seine aktive Profikarriere. Danach wurde er Co-Trainer bei den Lausitzer Füchsen. Anfang Dezember 2016 übernahm er den Chef-Trainer-Posten.


Quelle: Wikipedia