menu logo Netzathleten search
Tickets

Hannu Järvenpää

Trainer
Übersicht
Position Trainer
Geburtsdatum 19.05.1963
Geburtsort Li, Finnland
Leitfuchs seit 2016

Biografie

Hannu Järvenpää begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei Kärpät Oulu, für dessen Profimannschaft er von 1981 bis 1986 in der SM-liiga aktiv war. In der Saison 1983/84 lief er parallel zudem in vier Spielen für die finnische Olympiaauswahl auf, die zur Vorbereitung auf die Olympischen Spiele an der SM-liiga teilnahm, schaffte es jedoch nicht in den Olympiakader. Bereits im NHL Entry Draft 1982 war der Flügelspieler in der siebten Runde als insgesamt 145. Spieler von den Canadiens de Montréal ausgewählt worden. Da diese ihn anschließend jedoch nicht unter Vertrag nahmen konnten die Winnipeg Jets den Finnen im NHL Entry Draft 1986 in der vierten Runde als insgesamt 71. Spieler auswählen. Daraufhin spielte er drei Jahre lang für Winnipeg in der National Hockey League und kam in diesem Zeitraum parallel neun Mal für deren Farmteam, die Moncton Hawks, in der American Hockey League zum Einsatz. In seinem Rookiejahr, der Saison 1986/87 konnte er nur 20 Spiele bestreiten, da er in einem Zweikampf mit Craig Muni von den Edmonton Oilers eine schwere Knieverletzung erlitt.

Im Sommer 1989 kehrte Järvenpää nach Finnland zurück, wo er einen Vertrag bei Lukko Rauma in der SM-liiga unterschrieb. Nach zwei Jahren verließ er das Team und stand ein Jahr lang für den Leksands IF in der schwedischen Elitserien auf dem Eis. Von 1993 bis 1995 spielte er noch einmal für Kiekko-Espoo in der SM-liiga, ehe er im Alter von 32 Jahren seine aktive Karriere beendete. In seiner letzten Spielzeit war er zuvor das einzige Mal in seiner Laufbahn Mannschaftskapitän. Zwischen 2003 und 2006 war der Olympiateilnehmer von 1992 als Assistenztrainer für Saimaan Pallo und die Pelicans Lahti in der SM-liiga tätig. Bei der U18-Junioren-C-Weltmeisterschaft 2008 betreute er als Hauptamtlicher das U18-Team Estlands. Ab der Saison 2009/10 war er Cheftrainer beim slowenischen Klub HDD Olimpija Ljubljana aus der Österreichischen Eishockey-Liga, als er dort im November 2009 den Kanadier Danny Gelinas ablöste. 2012 verließ er den Verein wieder und wurde vom Ligakonkurrenten EC VSV verpflichtet. Auf Grund einer Niederlagenserie zu Beginn der Saison 2015/16 reagierte die Vereinsführung des VSV am 5. November 2015 mit der Entlassung von Järvenpää.[1] Im Januar 2016 wurde er vom EBEL-Club Alba Volán Székesfehérvár als neuer Cheftrainer verpflichtet und ersetzte damit Rob Pallin.

Quelle: Wikipedia