menu logo Netzathleten search
Tickets

Spiel eins geht an Kassel

14.03.17 22:05 | Andreas Friebel
© Lausitzer Füchse

Das erste Playoff-Viertelfinale geht an die Kassel Huskies. Der amtierende DEL2-Meister setzte sich am Dienstagabend klar gegen die Füchse durch. Über 3000 Zuschauer sahen ein 4:1. So deutlich wie es das Ergebnis aussagt, war der Spielverlauf lange nicht. Das erste und zweite Drittel endeten jeweils torlos. Die spielentscheidende Szene passierte zu Beginn des letzten Abschnitts. Dominik Bohac bekam eine 5+Spieldauerdisziplinarstrafe. Dies nutzte der Gastgeber nach 44. Minuten zum 1:0 durch Phil Hungerecker. Wenig später traf, ebenfalls in Überzahl, Adriano Carciola zum 2:0. Der stark haltende Füchse-Torwart Maximilian Franzreb hatte nun alle Hände voll zu tun. Jack Downing erhöhte in der 48. Minute auf 3:0. Damit war die Vorentscheidung gefallen. In der Schlussphase traf Phil Hungerecker zum 4:0, ehe Nick Bruneteau in Überzahl den Ehrentreffer für Weißwasser erzielte.

Spiel eins in der Serie geht also nach Kassel. Am Freitag geht es weiter. Um 19.30 Uhr kommt der Meister in die Lausitz. Da werden die Füchse alles daran setzen, die Serie auszugleichen. Mit einem vollen Stadion im Rücken, sollte das möglich sein.