Trotz Kampfgeist keine Punkte im Sachsenderby

Sonntag 05.11.2017・ Uhr
Eispiraten Crimmitschau - Lausitzer Füchse
5:2
2:0, 2:1, 1:1

Füchse verlieren mit 2:5 in Crimmitschau

Das erste Drittel im Sachsenderby ging an die Hausherren. Bereits nach 93 Sekunden war Füchsekeeper Franzreb gegen den Schuss von Schlenker machtlos. Als sich auch bis zur 10.Spielminute am Kräfteverhältnis zu Gunsten der Westsachsen nichts änderte, nahm Füchse-Coach Järvenpää eine frühe Auszeit. Die Lausitzer zeigten danach mehr Offensivdrang, checkten besser vor und kamen zu Chancen. Doch 53 Sekunden vor Drittelende wurden die Füchse klassisch ausgespielt. Czarnik musste nur noch den Schläger reinhalten.

Das Mitteldrittel begann mit offensiven Füchsen, die ihre Chancen aber nicht nutzen konnten. Nach einem schweren Fehler im Spielaufbau schenkte man den Gastgebern das 3.Tor in der 25.Minute durch Saarinen auf dem Silbertablett. Die Lausitzer zeigten sich davon unbeeindruckt und erspielten sich eine Reihe von Chancen. Es dauerte aber bis zur 38.Minute bis Anders Eriksson den ersten Füchsetreffer erzielte. Eine weitere Unaufmerksamkeit an der blauen Angriffslinie ermöglichte dem Crimmitschauer Knackstedt unbedrängt Füchsekeeper Franzreb auszuspielen. In der letzten Minute des Drittels ergab sich eine ähnliche Chance für die Lausitzer, aber Tegkaev wurde von Pyka beim Torschuss gehakt: Penalty. Der gefoulte Spieler muss selbst den fälligen Strafschuss ausführen und Tegkaev verschoss.

Den Füchsen war im Schlussdrittel anzumerken, dass sie das Spiel noch nicht aufgegeben hatten. Boiarchinov brachte die Lausitzer in der 43.Minute noch einmal auf 2:4 heran. Danach spielte eigentlich nur noch ein Team. Doch trotz mehr Chancen als in den zwei Dritteln zuvor, wollte der Anschlusstreffer nicht fallen. In der Schlussphase nahmen die Füchse bei Überzahl den Torhüter für einen 6.Feldspieler vom Eis und versuchten, durch die doppelte Überzahl doch noch zu punkten. Crimmitschau stand aber geschickt in der Verteidigung und nutzte einen Puckgewinn durch ein ENG zum 5:2-Endstand in der 59.Minute.


Share:

Spielpics

Offizielle Premium Partner

Leag Reinert Freiberger Nadebor Sparkasse ZVON SWW & Veolia Lausitzer Rundschau karton.eu steinwerke-metzner.de