Weißwasser
3
4
Heilbronn

Falken fliegen im Fuchsbau ein

Weißwasser trifft am 7. Spieltag auf Heilbronn

Nach dem überwiegend positiven Auftritt gegen Bietigheim, wollen die Lausitzer Füchse nun am Freitag gegen Heilbronn unbedingt den zweiten Saisonsieg. Das scheint möglich, zumindest beim Blick auf die Tabelle. Die Falken liegen auf Rang 13. Allerdings sind die Füchse als Zwölfter nur knapp davor. Die die letzten Ergebnisse beider Teams haben gezeigt, dass in dieser Saison mehr als nur die aktuelle Platzierung möglich ist. Während Heilbronn knapp mit 1:2 gegen Kassel verlor, mussten sich die Füchse Bietigheim mit 2:3 geschlagen geben.

„Heilbronn hat eine gute Mannschaft mit vielen neuen Gesichtern. Sie können besser Eishockey spielen, als es aktuell die Tabelle aussagt. Wenn wir gewinnen wollen, dann müssen wir unbedingt unsere Abwehrleistung verbessern. Sonst wird es schwer mit dem zweiten Saisonsieg“, sagt Füchse Trainer Hannu Järvenpää.

Fehlen werden bei Weißwasser heute Adam Penc und Marius Nägele die beide mit einer Förderlizenz für Oberligist Selb im Einsatz sind. Außerdem ist Steven Bär aus privaten Gründen kurzfristig nach Mannheim gereist. Er wird nächste Woche zurück in Weißwasser erwartet. Chris Owens fällt zudem verletzungsbedingt aus.

Präsentiert wird das heutige Heimspiel vom ZVON- Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien.

Bully ist um 19.30 Uhr. Wir berichten per Liveticker und Webradio vom Spiel. Außerdem gibt es heute wieder den Stream von SpradeTV. Das allerdings mit einer Einschränkung! Das Spiel wird ohne Kommentar übertragen!

Sonntag sind die Füchse dann in Ravensburg zu Gast. Beginn ist hier um 18.30 Uhr.

Share:

Verwandte Artikel

Offizielle Premium Partner

Leag Reinert Freiberger Nadebor Sparkasse ZVON SWW & Veolia Lausitzer Rundschau karton.eu steinwerke-metzner.de